Home > Zertifikat Englisch

KMK Zertifikatsprüfung Englisch

Seit vielen Jahren können Schüler an unserer Schule ein Sprachzertifikat in Englisch auf verschiedenen Niveaustufen erwerben. Dabei handelt es sich um eine vom ISB-Bayern koordinierte, bayernweit zentral gestellte und mit vielen anderen Bundesländern abgestimmte Prüfung, die in den Europäischen Referenzrahmen eingebettet ist.

Warum sollte man das KMK Fremdsprachenzertfikat erwerben?

  • europaweit anerkanntes Zeugnis für berufsbezogene Englischkenntnisse
  • die Auszubildenden reagieren damit auf die gestiegenen Anforderungen der Wirtschaft
  • bessere Bewerbungschancen beim Berufseinstieg
  • sehr gute Englischkenntnisse werden in den Betrieben immer häufiger als selbstverständlich vorausgesetzt

Auf welchem Niveau wird getestet?

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat prüft und beschenigt berufsbezogene Sprachkenntnisse für verschiedene Berufsbereiche (u. a. kaufmännisch-verwaltend, gewerblich-technisch). Es enthält detaillierte Angaben über die Prüfungsteile sowie die in den einzelnen geprüften Kompetenzbereichen erzielten Ergebnisse. Darüber hinaus geben die Definitionen der 3 Niveaustufen (entsprechend dem „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“) genauen Aufschluss über die erreichten Leistungen.

Geprüft werden an der Berufsschule Lichtenfels die Stufen 1 (Waystage) , 2 (Threshold) und 3 (Vantage).


Klicken Sie auf die Übersicht, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten.
Quelle: ISB Bereich Berufliche Schulen

Was wird geprüft?

In einem schriftlichen und einem mündlichen Teil werden die Teilnehmer unabhängig von der Niveaustufe in folgenden Bereichen geprüft:

  • reception (Hör- und Leseverstehen),
  • textproduction
  • mediation (Übersetzung)
  • interaction (mündliche Kommunikation).

Dabei ist unter Beweis zu stellen, dass Telefongespräche oder Radiosendungen nach zweimaligem Hören verstanden und die wichtigsten Inhalte an einen Kollegen weitergegeben werden konnten. Der Umgang mit Fachtexten und deren Verständnis ist ebenso Bestandteil, wie die schriftliche Übermittlung einer persönlichen Nachricht in englischer Sprache oder die Übersetzung eines Flyers. Beim Verfassen eines Geschäftsbriefs können die Schülerinnen und Schüler ihre formalen und inhaltlichen Kenntnisse beweisen.

Im mündlichen Teil der Prüfung, welche als Partnerprüfung abgehalten wird, bewältigten die Teilnehmer zwei Gesprächsituationen. Neben einem geleiteten Telefongespräch war insbesondere Verhandlungsgeschick, z. B. bei der Planung eines Messestandes oder im Verkaufsgespräch mit einem Kunden, gefragt.

Wer kann an der Zertifikatsprüfung teilnehmen?

An der Berufsschule Lichtenfels können alle Auszubildenden der Abschlussklassen folgender Berufe teilnehmen:

  • Bankkaufleute
  • Bürokaufleute
  • Kaufleute im Einzelhandel
  • Groß- und Außenhändler
  • Industriekaufleute
  • Fachinformatiker
  • Technische Assistenten für Informatik (TAI)
  • Produktdesigner
  • Technische Zeichner

Wann finden die Prüfungen statt und wo kann man sich anmelden?

Die verbindliche Anmeldung zur Zertifikatsprüfung erfolgt beim jeweiligen Englischlehrer. Der Anmeldezeitraum ist im April für den Prüfungszeitraum im Mai des Jahres. Die Prüfungstermine werden rechtzeitig per Aushang bekanntgegeben.

Die Entwicklung der Teilnehmerzahlen und Erfolgsquoten der letzten Jahre zeigt, dass die Auszubildenden die Bedeutung einer zusätzlichen Zertifizierung ihrer Fremdsprachenkenntnisse erkannt haben und damit die Möglichkeit wahrnehmen, ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern.

Teilnehmerbeitrag

Die KMK Zertifikatsprüfung ist eine freiwillige Zusatzqualifikation. Es entsteht ein einmaliger Teilnehmerbeitrag von 30 €, welcher vor der Prüfung vom Teilnehmer zu entrichten ist. Häufig übernehmen Ausbildungsbetriebe die Teilnahmegebühr für ihre Auszubildenden. Für Möglichkeiten der Befreiung kontaktieren Sie bitte Ihren Englischlehrer.

 

Staatliche Berufsschule Lichtenfels
Goldbergstraße 5
96215 Lichtenfels
Telefon: 09571 9574-0
Telefax: 09571 9574-29
E-Mail: verwaltung@bs-lif.de