header gebaeude

Übungslager

Seit dem Schuljahr 2008/09 verfügt die Staatliche Berufsschule Lichtenfels über vollständig eingerichtetes Übungslager für die logistischen Ausbildungsberufe.

Da unsere Auszubildenden im Bereich Lagerlogistik aus den unterschiedlichsten Branchen und Betrieben kommen, finden nicht alle logistischen Prozesse in ihren Betrieben statt. Hier bietet unser Übungslager eine ideale Ergänzung zur praktischen Ausbildung im Betrieb.Das Übungslager bietet die Möglichkeit, die theoretischen Inhalte vom Fachunterricht in der Praxis umzusetzen.

Im Folgenden stellen wir einige Stationen unserer unterrichtlichen Tätigkeit vor. Die Auszubilden müssen dabei praktische Aufträge erledigen und anschließend ihre Ergebnisse dem Rest der Klasse präsentieren.

Stationen der unterrichtlichen Tätigkeit

Die Auszubildenden machen sich mit der Erste Hilfe Ausstattung vertraut. Sie üben den sicheren Umgang mit Leitern. So steil darf eine Leiter stehen.

1a (500x333)

Wie groß ist unser Lager? Wie viel Lagerfläche steht zur Verfügung?

2a (500x333)

2b (500x333)

Die Ergebnisse werden anschließend in die Rechner übertragen und der Nutzungsgrad berechnet.

2c (500x333)

2d (500x333)

Die Auszubildenden berechnen die Regallagerfläche und das Regalvolumen. Wie hoch ist die Ausnutzung von Regal B 02?
Sie überprüfen die Berechnungen aus dem Klassenzimmer. Es passen, wie berechnet, keine zwei Rollen nebeneinander.  Die Berechnungen stimmen!

3a (500x333)

 3b (500x333)

Die optimale Ausnutzung eines Containers wird geübt. Überseecontainer sind leider nicht auf Euro-Maße abgestimmt.

4a (500x333)

4b (500x333)

Erstellen einer Verbundstapelung zur Demonstration. Anschließend wird die Verbundstapelung den Mitschülern präsentiert und ausgewertet.

5a (500x333)

5b (500x333)

Kommissionieren - Ja wo steht denn die Artikelnummer? Gefunden! Richtige Artikelnummer, richtige Menge und Qualität und ab in das Kommissionierbehältnis. Bei Fragen steht OStR Rainer Sagasser stets zur Verfügung.

6a (500x333)

6b (500x333)

6c (500x333)

Am Packplatz wird die Kommission verpackt und versandfertig gemacht. „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“! Porzellan wird vorschriftsmäßig verpackt.

7a (500x333)

7b (500x333)

7c (500x333)

Einsatz der Zählwaage. Leeren Behälter auflegen, tarieren, 10 Stück einlegen und dann ...? StR Marcel Schneider kann schnell Hilfestellung geben. Danach verpacken und versandfertig machen. Zukleben und die Vorsichtsmarkierungen aufkleben - fertig.

8a (500x333)

8b (500x333)

8c (500x333)

Was ist bei Saft so besonders? Bei der Einlagerung muss das MHD beachtet und folglich nach dem Fifo-Prinzip eingelagert werden. Dafür ist unser Durchlaufregal ideal geeignet.


9a (500x333)

9b (500x333)

Bändern einer Holzkiste. Bändern einer Schachtel (Karton) auf eine Palette. Was wurde vergessen? Kantenschoner - sonst wird die Schachtel eingedrückt und es besteht die Gefahr die Ware zu beschädigen.

10a (500x333)

10b (500x333)

10c (500x333)

IPPC? Das Brandzeichen auf der Kiste steht für ... EUR-Palettencheck. Sind alle Brandzeichen vorhanden? Ist die Palette tauschfähig?


11a (500x333)

11b (500x333)

BGR 234 - Wie stark darf sich so ein Stapel eigentlich neigen? 15 cm - das sind mehr als 2% der Stapelhöhe. Folge: Stapel abbauen.

12a (333x500)

12b (500x333)

12c (333x500)

Einsatz eines Gabelhochhubwagens manuell zum Transport eines IBC-Containers. Alle Jahre wieder: Kommissionierung von Rücksäcken für das Dekanat Michelau. Anschließend werden die Rücksäcke nach den Vorgaben des tansanischen Zolls versandfertig verpackt.

13a (333x500)

13b (500x333)

13c (500x333)

Unterrichtstage - Blockpläne

Unterrichtstage

Hier finden Sie die Blockpläne für die jeweiligen Schuljahre und Klassen aus allen Bereichen.

Mehr Info


Start Anmeldung

Anmeldung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich an der Berufsschule Lichtenfels anzumelden.

Mehr Info